Sammy

   
 


 

 

Home

Was ist neu

Zum Andenken

Hunde

Katzen

=> Benji

=> Shari

=> Sammy

=> Buffy, Cleo + Merlin

Irish Tinker

Papageien

Die Köpys

Dackellähme

Nachdenkliches

Nur ein Zeichen

Videos

Über mich

Links

Gästebuch

 


     
 

"Sammy"

Andreas hatte Anfang 2005 auf der Arbeit von unserem Neuzugang Shari erzählt und dabei stellte sich heraus, das ein Kollege bei der gleichen "Dame" einen Monat früher einen Kater aus einem anderen Wurf gekauft hatte.
Die Frau des Kollegen war schwanger und die werdenden Eltern machten sich sehr grosse Sorgen, wie es wohl nach der Geburt ihres Kindes mit Katze und Baby so laufen würde. Sie hatten Angst, der Kater könne ihrem Kind etwas antun.

Alle Kollegen versuchten die Befürchtungen zu zerstreuen mit der Begründung, das ja schon viele Kinder mit Katzen groß geworden sind. Es half nicht! Er hatte Andreas schon zu Beginn der Schwangerschaft gefragt, ob wir bereit wären den Kater zu uns zu nehmen und es kam wie es kommen mußte.
Anfang Oktober 2005 klingelte abends unser Telefon:" Meine Frau hat am Sonntag ein Töchterchen geboren und soll morgen Nachmittag nach Hause kommen! Bitte, kommt doch den Kater holen, sonst müssen wir ihn anderweitig unterbringen!"
Wir also am nächsten Tag losgedüst, um das
Baby vor dem drohenden Erstickungstod zu retten!
Die Tür ging auf...................und vor uns stand ein Mordsdrumm von einem Kater. Ich war immer in dem Glauben unser Silas sei schon groß, aber der könnte sich hinter Sammy ungesehen an und wieder ausziehen!
Tja, und so zog Sammy Anfang Oktober 2005 als Katze Nr. 7 in unsere bescheidene Hütte.




Darf ich vorstellen: Shari´s Halbbruder Sammy!
So wie er hier guckt, so ist er auch!
Sehr dominant und manchmal ganz schön frech und dreist..............aber schmusen kann er ohne Ende.




Lieb sein kann er aber auch...........wenn er denn will!

Übrigens, seine ehemaligen Besitzer haben sich ungefähr ein halbes Jahr später eine neue Katze gekauft! Vorher hatten sie uns jedoch gefragt, ob sie Sammy eventuell wieder haben könnten. Da haben wir uns aber geweigert! Was, wenn es tatsächlich nicht geklappt hätte? Wieder ein Umzug in eine neue Heimat? Nee, nee das Kerlchen sollte schließlich kein Wanderpokal werden!

 
 

 

 
"